Fast ein Jahrhundert Unternehmensgeschichte.

 

 

 

 

Von der kleinen mechanischen
Werkstatt zum Weltmarktführer

Die Rancilio Group vereint die Geschichten von vier Marken. Geschichten von Menschen, Intuitionen, unternehmerischen Träumen, technischen Innovationen, Designs und Patenten, die im Laufe der Jahre den Mythos eines internationalen Unternehmens für professionelle Kaffeemaschinen schufen.

1896
Roberto Rancilio

Roberto Rancilio wird in Parabiago, einer Kleinstadt vor den Toren Mailands, geboren.

Roberto Rancilio (standing, first left) with his parents, brothers, and sisters.

Discover the founders

1896
1926
The Officina Meccanica

In einem Gebäude in der Via Galeazzi in Parabiago entsteht der erste Hauptsitz der Officina Meccanica Roberto Rancilio.

1926
1927
La Regina

Roberto Rancilio baut seine erste Maschine für Kaffeehäuser: La Regina. Neben den innovativen mechanischen Lösungen zeichnet sich La Regina durch seine Liebe zum ästhetischen Detail und zum Markenimage aus. Die Geburtsstunde des „Doppel-R-Logos“.

1927
1930
The Officina Meccanica

Die Officina Meccanica Roberto Rancilio nimmt offiziell ihren Betrieb auf. Es werden zwei Versionen des Modells La Regina entwickelt. Neben den elektrischen Instant-Espressomaschinen produziert das Unternehmen Schneidbrenner, Druckregler, Hydraulikventile und Holzgasgeneratoren.

1930
1938
The Art Deco Years

Es werden drei neue Modelle hergestellt: die Ottagonale, die Graziosa und die Invicta. Die Ottagonale spiegelt das Art Deco-Styling der damaligen Zeit wider. Die anderen Maschinen werden nach den Kriterien der Wesentlichkeit und geometrischen Linien entwickelt, wobei großer Wert auf die Sichtbarkeit der Marke gelegt wird. In diesen Jahren erscheinen auch die ersten Rancilio-Werbespots, die die Rolle des „Barista“ betonen.

1938
1938
PATENTS

Anmeldung verschiedener Patente zur Verbesserung der Technik und Wartung der Maschine. Damit wird die Aufmerksamkeit bestätigt, die Roberto Rancilio allen Aspekten des Geschäfts widmete: Technologische Innovation und ein sorgfältig gestaltetes Markenimage sind die Garantie dafür, dass das Unternehmen mit der Marktentwicklung Schritt hält.

1938
Rancilio stand at the Milan Trade Show

Rancilio ist zum ersten Mal mit einem eigenen Stand auf der Internationalen Messe in Mailand vertreten.

1938
1946
The restart

Mit Wiederaufnahme des Kaffeeimports – den Mussolini vor dem Krieg ausgesetzt hatte – wird auch die Produktion von Espressomaschinen bei Officina Rancilio fortgesetzt.

1948
Rancilio Ideale

Entwicklung eines neuen Modells von Kaffeemaschinen: die Ideale. Dank des horizontalen 22-Liter-Boilers, der den vertikalen Boiler ersetzt, stößt dieses Modell auf großes Interesse und ermöglicht die Produktion von Maschinen mit drei Brühgruppen.

1948
1950
The horizontal version of the Rancilio Invicta The lever-operated Rancilio Invicta

Roberto Rancilio entwickelt seine Produkte technologisch immer weiter, meldet Patente an und testet neue Materialien wie Kunststoff, dessen Biegsamkeit und Leichtigkeit neue Möglichkeiten in Bezug auf Erscheinungsbild und Form eröffnen. Zu dieser Zeit werden das Unternehmensimage und die Werbung immer eleganter, sie präsentieren eine moderne Vision, im Einklang mit den veränderten gesellschaftlichen Gepflogenheiten.

1950
1951
Rancilio Preziosa

Das neue Modell Preziosa wird auch in Mini-Ausführung (Mignon) mit einem 5-Liter-Boiler hergestellt. Diese Kaffeemaschine kann sowohl elektrisch als auch mit Methan betrieben werden.

1951
1954
Italian bar of the 50's

Um den Übergang von der Werkstatt zum modernen Unternehmen zu markieren, wird der Firmenname geändert und La Rancilio di Roberto Rancilio gegründet. Das Unternehmen nimmt an immer mehr Messen teil und baut das Exportgeschäft über die nahegelegene Schweiz hinaus nach Frankreich, England, Spanien, Portugal, Österreich und in die Niederlande aus.

1954
1956
GENERATIONS

In einer Phase des starken wirtschaftlichen Wachstums verliert Rancilio seinen Gründer. Im Alter von 59 Jahren verstirbt Roberto Rancilio in seinem Haus. Die Führung des Unternehmens übernehmen Robertos drei Söhne Francesco (bekannt als “Nino”), Antonio (bekannt als “Antonietto”) und Romano Rancilio.

1957
THE ALPINA AND DUCALE

Die Alpina und die Ducale, zwei von Architekt Giovanni Travasa entworfene Modelle, werden auf dem Markt eingeführt.

discover the designers

1957
1960
Rancilio stand at the Milan Trade Show

Während des Wirtschaftsbooms entwickeln die drei Rancilio-Brüder das Unternehmen weiter und kreieren brandneue Linien speziell für die internationalen Märkte. Rancilios Handelsstruktur wird erweitert, um flächendeckende Dienstleistungen und eine landesweite Präsenz zu gewährleisten. Das Unternehmen produziert Espressomaschinen aber auch Kaffeemühlen, Wasserversorgungssysteme und Elektropumpen.

1960
1965
Rancilio High Line and Senior Line

Senior Line, High Line, GM und MG sind die Namen der neuen Produkte, die von den 32 nationalen Niederlassungen vermarktet und in 21 Länder exportiert werden.

1965
1968
THE CRISIS

Francesco Rancilio kommt bei einem tragischen Autounfall in Frankreich ums Leben. Die Brüder Antonio und Romano sind gezwungen, das Unternehmen allein weiterzuführen und eine Krise zu bewältigen, die die gesamte italienische Wirtschaft betrifft.

1970
YEAR IN NUMBERS

Das Jahr endet mit der beeindruckenden Zahl von 2.640 produzierten Espressomaschinen.

1971
Rancilio Z8

Marco Zanuso entwirft das Design für die neue Z8. Sie wird bis 1980 in Produktion bleiben.

discover the designers

1971
1972
Villastanza

Eröffnung der neuen Produktionsstätte in Villastanza (Parabiago). Hier werden die erste Montagelinie sowie die Galvanisierungs- und Beschichtungsanlagen installiert. In dieser Zeit beginnt auch die Produktdifferenzierung mit dem Verkauf von Kaffeemühlen und Gläserspülmaschinen.

1972
1973
Dosing grinder

Das erste Modell der Linie der MD Kaffeedosiermühlen geht in Produktion.

1979
THE GROWING

Das Jahr endet mit der beeindruckenden Zahl von 5.000 produzierten Espressomaschinen. Die Zahl der Beschäftigten des Unternehmens, die sich aus Büroangestellten und Fabrikarbeitern zusammensetzt, beträgt 170.

1980
Rancilio Z9

Nach dem Erfolg der Z8 entwirft Marco Zanuso das Modell Z9. Beide Modelle bestechen durch attraktive Farben und die Verwendung von Kunststoff und spiegeln die Kultur und das Design der damaligen Zeit wider. Die Forschungsarbeit von Zanuso ist umfangreich und deckt alle Aspekte der Espressomaschine ab, von der Ästhetik bis zur Produktion. Die Modelle Z8 und Z9 erzielen große Erfolge und erobern in kürzester Zeit die internationalen Märkte von den Vereinigten Staaten bis Australien, von Afrika bis Südamerika und in vielen europäischen Ländern.

discover the designers

1980
1982
YEAR IN NUMBERS

Nach der Umwandlung in eine Aktiengesellschaft unter der Leitung von Antonio und Romano beschließt Rancilio, die Lagerfläche weiter auszubauen und die Produktionsstätte zu rationalisieren. Das Unternehmen stellt jährlich 6500 Espressomaschinen her, was einem Anteil von 12 % aller in ganz Italien produzierten Espressomaschinen entspricht.

1983

Nach dem Tod von Antonio Rancilio übernimmt sein Bruder Romano die Leitung des Unternehmens. 60 % des Gesamtumsatzes von Rancilio werden im Ausland erzielt.

1984
RANCILIO S10

Die S10 wird auf dem Markt eingeführt. Sie ist in drei Versionen erhältlich: elektrisch, halbautomatisch und mit Hebelbedienung.

1985
MISS RANCILIO

Neben der Audrey und der Nancy, Espressomaschinen für den Hausgebrauch, kommen die Modelle der Miss Rancilio auf den Markt, zusammen mit einer neuen Kaffeemühle, Rocky. Alle diese Produkte werden von Bruno Rossio entworfen.

discover the designers

1988
Rancilio Z11

Die von Bruno Rossio entworfene Z11 geht in Produktion. Neben der Jacky-Kaffeemühle werden auch neue Miss-Modelle für den heimischen Markt eingeführt: Lucy, Kathy, Betsy. Im Laufe dieser Jahre hat das Unternehmen seine Produktdiversifizierung in nie dagewesener Weise erweitert. Neben den professionellen Espressomaschinen und dem Sortiment der Miss-Espressomaschinen, vertreibt Rancilio weiterhin Kaffeemühlen und Gläserspülmaschinen und führt zusätzlich Eismaschinen ein.

discover the designers

1989
Promac

Rancilio erwirbt die Kontrolle über Promac Italia Srl, ein Unternehmen, das Espressomaschinen herstellt und professionelle Dosiermühlen vertreibt.

1989
Rancilio S20

Die S20-Linie feiert ihr Debüt.

1989
1991

Im Frühjahr verliert Rancilio den letzten Vertreter der zweiten Generation: Romano, der das ursprüngliche Kleinunternehmen in ein solides Industrieunternehmen verwandelt hatte.

1994
RANCILIO COFFEE FANTASY

Rancilio präsentiert die Coffee Fantasy, eine neue Espressomaschine der Home Line.

1996
GENERATIONS

Die dritte Generation der Rancilio Familie übernimmt die Leitung des Industriekonzerns. Giorgio, Roberto, Silvia und Luca, die Enkelkinder der Gründer, leiten und verwalten das Unternehmen, das jedes Jahr über 30.000 Produkte weltweit verkauft.

1997
RANCILIO MILLENNIUM

Die Millennium nach dem Design von Renato Fusi ist Rancilios Antwort auf die Marktanforderungen Ende der 1990er Jahre.

discover the designers

1997
Rancilio Silvia and Rocky

Die Rancilio Silvia feiert ihr Debüt. Diese Espressomaschine, die für den Heimmarkt entworfen wurde, entwickelt sich im Laufe der Jahre zum Sinnbild der Rancilios Home Line. Die Orbita, eine von Marco Bonetto entworfene professionelle Espressomaschine, wird im selben Jahr eingeführt.

1997
1999
NEW BRANCH OFFICE OPEN

Die Nordamerikanische Niederlassung wird in Woodridge, Chicago, eingeweiht.

1999
Rancilio Epoca

Die Epoca nach dem Design von Claudio Bettini wird präsentiert. who worked with us. The history through the projects, the design, the technology and functionality.

View more

1999
2000
Rancilio Classe 10

Die neue Classe 10 nach dem Design von Claudi Bettini erobert die internationalen Märkte in großem Stil.

discover the designers

2001
CLASSE 12

2001. Einführung der Classe 12 nach dem Design von George James Sowden.

discover the designers

2004
NEW BRANCH OFFICE OPEN

Die internationale Expansion des Unternehmens wird mit der Eröffnung der spanischen Niederlassung in Barcelona fortgesetzt.

 2004
Rancilio Classe 8

Zwei neue Modelle, die Classe 8 und die Classe 6, die beide vom Studio mmdesign entworfen wurden, werden ergänzend zum Flagschiff Classe 10 eingeführt.
discover the designers

 2004
2006
RANCILIO ENTERS IN EGRO

Rancilio wird Teil der Egro Coffee System AG, einem Schweizer Unternehmen, das in der Produktion von Kaffeevollautomaten spezialisiert ist.

2007
Rancilio LAB opening

Einweihung des Rancilio LAB. Ein Technologiezentrum, das auf die Entwicklung von Lösungen für die Espressozubereitung spezialisiert ist.

DISCOVER OUR LABS

2007
2008
TWO BRANDS. ONE VISION

Rancilio wird Mehrheitsaktionär des Schweizer Unternehmens Egro Coffee System AG.

2008
NEW BRANCH OFFICES OPEN

Einweihung der neuen Niederlassung in Lissabon, Portugal. Egros deutsche Vertretung in Weikersheim beginnt ebenfalls Rancilio-Produkte in Deutschland und Österreich zu vermarkten.

2009
Management system certifications (ISO)

Rancilio erhält die Zertifikationen ISO 9001 und ISO 14001.

2009
2010
Rancilio Classe 10

Der Designer Marco Bonetto überarbeitet die Classe 10.

2010
2011
Rancilio Classe 9

Präsentation der neuen, von Marco Bonetto entworfenen Modelle – die Classe 9, die erste Rancilio Espressomaschine mit einem Mehrboilersystem, und die Classe 7 – zusammen mit der Kryo 65, einer professionellen Dosiermühle nach dem Design von Gianfranco Salvemini.

discover the designers

2011
2011
XCELSIUS

Rancilio LAB entwirft Xcelsius, eine revolutionäre Technologie, die in der Lage ist, das Wassertemperaturprofil während der Ausgabe zu gestalten. Das Xcelsius-Projekt basiert auf den Ergebnissen zweier Forschungsarbeiten, die von der Rancilio Group gefördert und von den Abteilungen der Lebensmittelwissenschaft und Technologie der Universitäten Mailand (Italien) und Girona (Spanien) durchgeführt wurden.

2012
OUR AWARDS

Die Classe 9 USB Xcelsius gewinnt die Silber-Medaille bei der 25. Ausgabe des EID Award, der von der renommierten Zeitschrift „Appliance Design“ organisiert wird.

2012
2013
Rancilio Classe 11

Weltpremiere der neuen Spitzenmaschine Rancilio Classe 11 – entworfen von Marco Bonetto – mit Xcelsius-Technologie. Die Mühle Kryo 65 ist auch in einer On-Demand-Version erhältlich.

2013
2014
OUR AWARDS

Die Classe 11 gewinnt bei den Excellence in Design Awards 2014 die Goldmedaille.

2014
2015
OUR AWARDS

Die Classe 11 gewinnt den Red Dot Award in der Kategorie Produktdesign. Sie ist die offizielle Espressomaschine im Finale der Italian Barista & Coffee Championship.

2015
2015
RANCILIO CLASSE 5 AND CLASSE 7

Der Designer Marco Bonetto überarbeitet die Classe 5 und die Classe 7.

2015
2018
Rancilio Specialty RS1

Die Rancilio Specialty RS1 kommt auf den Markt: Die erste Espressomaschine mit Brühgruppen aus Edelstahl, mit Mehrboilersystem und Advanced Temperature Profiling-Technologie. Design der RS1 in Zusammenarbeit mit MOMODESIGN.

discover our designers

2018
2018
Rancilio Silvia Black

Um das zwanzigjährige Jubiläum der Rancilio Silvia, dem symbolträchtigen Produkt der Home Line, zu feiern, präsentiert das Unternehmen die Silvia Black, eine Sonderausgabe aus schwarz lackiertem Edelstahl.

2018
2019
OUR AWARDS

Die Rancilio Specialty RS1 gewinnt die Silbermedaille bei den Product Innovation Awards 2019.
Die Rancilio Specialty RS1, die für den ADI Design Index 2019 ausgewählt wurde, gehört zu den Finalisten des Premio Compasso d’Oro.

2019
2020
Rancilio Classe 20 Advanced Steady Brew

Das Angebot an Espressomaschinen der Spitzenklasse wird durch die von Matteo Costa entworfene Classe 20 erweitert. Für die Home Line beginnt derweil die Produktion der neuen Silvia Pro. Die Steady-Brew-Technologie feiert mit der Classe 20 SB ihr Debüt.

discover the designers

2020
2020
Rancilio Silvia Pro

Für die Home Line beginnt derweil die Produktion der neuen Silvia Pro

2020
1820
KASTOR EGLOFF

Kastor Egloff wird in Rohrdorf, einem Ort im Bezirk Baden in der Schweiz, geboren.

DISCOVER THE FOUNDERS

1820
1849

Kastor Egloff eröffnet eine kleine Werkstatt in Rohrdorf, in der er Metallkochutensilien herstellt.

1871
KASTOR EGLOFF & SOHN

Er eröffnet eine Gießerei und das Unternehmen erreicht einen Umsatz von 150.000 Schweizer Franken. Wilhelm und Julius, Kastors älteste Söhne, treten in das väterliche Unternehmen ein. 1876 kauft Kastor eine Tiefziehpresse — die erste in der Schweiz — und beginnt mit der Herstellung von Konservendosen und anderen verzinnten Haushaltsartikeln. Nach Egloffs Arbeitsunfall übernimmt sein Sohn Julius das Unternehmen, das 1884 in Kastor Egloff & Sohn umbenannt wird. Die Brüder Julius und August Egloff übernehmen die Unternehmensleitung. Die Belegschaft wächst auf 55 Mitarbeiter an.

1871
1894
KASTOR EGLOFF & CIE

Später im Jahr 1894 investieren die Brüder Adolf und Karl Reber 400.000 Schweizer Franken, um eine Beteiligung am Unternehmen zu erwerben. Der Name des Unternehmens wird in Kastor Egloff & Cie umbenannt. Hermann Weber, Karl Rebers Schwager, tritt in das Unternehmen ein. Als Karl Reber 1902 verstirbt, beginnt Gottfried Birchmeier seine Arbeit im Unternehmen, an der er auch als Aktionär beteiligt ist. Einige Jahre später verstirbt Kastor Egloff im Alter von 85 Jahren. Anschließend wird das Unternehmen an Merkenr & Co. verkauft und der Name wird in Metallwarenfabrik Egloff & Cie. geändert.

1894
1926
BIRCHER-RAFFEL

Nach dem Generationenwechsel produziert die Fabrik in Niederrohrdorf die erste Bircher-Raffel: Eine Apfelreibe, die vom Arzt und Ernährungsreformer Maximilian Bircher, dem Vater des Muesli, erfunden wurde. Sie erweist sich als eines der erfolgreichsten Haushaltsartikel seiner Zeit.

1926
1934
Egro Supra

Die Supra I, die erste Filterkaffeemaschine der Metallwarenfabrik Egloff & Cie, kommt auf den Markt.

1934
1936
Egro Express Junior

Das Modell Express Junior kommt auf den Markt. Es hat einen gasbeheizten 4-Liter-Boiler und einen Stab für Dampf und Heißwasser.

1936
1937
EGRO REKORD

Das Modell Rekord wird auf dem Markt eingeführt.

1939
Egro Supra II

Die Supra II geht noch vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs in Produktion.

1939
1945
THE RESTART

Nach einer komplizierten Phase, in der es aufgrund des weltweiten Konflikts schwer war, Rohmaterialien zu finden, entwickelt sich das Unternehmen erfolgreich weiter und erreicht einen Umsatz von 3,2 Millionen Schweizer Franken, während die Belegschaft auf 200 Beschäftigte anwächst.

1949
Egro Supra III

Nach dem Zweiten Weltkrieg entwirft das Unternehmen verschiedene Ausführungen der Modelle Express II (1947) und Supra III (1949).

1949
1954
YEAR IN NUMBERS

Der Umsatz steigt auf 7,2 Millionen Schweizer Franken und die Zahl der Beschäftigten wächst auf 285 Mitarbeiter.

1955
Egro Regina

Die Regina wird präsentiert. Der Name dieses neuen Kaffeevollautomaten geht auf Roberto Rancilios allererste Kaffeemaschine zurück.

1955
1959
YEAR IN NUMBERS

Der Umsatz für das Geschäftssegment der Kaffeemaschinen erreicht 1,3 Millionen Schweizer Franken. Das Exportgeschäft in die Niederlande, nach Dänemark, Finnland und Österreich läuft an.

1960
Egro Reginetta

Die Reginetta geht in Produktion. Sie ist in verschiedenen Ausführungen, mit Hebeln oder automatisch, mit einer oder zwei Brühgruppen, erhältlich.

1960
1969
Egro Domino

Der Geschäftsbereich Kaffeemaschinen wächst und erwirtschaftet 17 % des Jahresumsatzes des Unternehmens. Das Modell Domino gibt sein Debüt. Bis 1994 werden verschiedene Ausführungen dieses Modells hergestellt, ein Meilenstein in der Geschichte des Schweizer Unternehmens.

1969
1970
NEW CEO

Nach dem Tod von Hans Merker-Stamm, wird Robert Wuffli neuer CEO.

1972
Egro Micado

Die Micado – die erste vollkommen automatische Kaffeemaschine – und die Colobri gehen in Produktion.

1972
1975
Egro Marabu

Das Modell Marabu wurde für den schnellen Service am Frühstücksbuffet eingeführt. Die leistungsfähigste Version kann bis zu 35 Liter Filterkaffee pro Stunde ausgeben.

1975
1977
EGRO AG

Der Name des Unternehmens wird von Egloff & Co. in Egro AG geändert. Der Name besteht aus den Initialen EG (Egloff) und RO (Rohrdorf) und wurde bereits als Handelsmarke bei einigen Produkten verwendet. Auslieferung der 1000sten Kaffeemaschine. Zu den etablierten europäischen Märkten, zu denen Deutschland und die Niederlande gehören, kommen neue Exportmärkte für Egro hinzu: Japan und Hongkong.

1977
1980
EGRO MICADO

Egro Coffee System AG bringt die Selbstbedienungsversion des Micado-Modells auf den Markt.

1985
Egro BMC 10

Die AMC geht als erste vollautomatische Egro-Kaffeemaschine mit elektronischer Steuerung in Produktion, zusammen mit der BMC.

1985
1987
NEW CEO

Uli Burger löst Robert Wulffli an der Spitze des Unternehmens ab.

1988
EGRO COMPACT

Die Compact, der kleinste Kaffeevollautomat der Welt kommt auf den Markt.

1988
1991
EGRO VITESSE

Egro präsentiert die Vitesse, die als Serie 90 Geschichte schreiben wird, und patentiert ein innovatives Mahl-, Brüh- und Ausgabesystem.

1991
1993
EGRO COMTESSE CT

Das Modell Comtesse CT wird eingeführt.

1997
Egro Serie 70

Egro patentiert das Doppelbrühkammer-System. Das Arco-Modell, bekannt als Serie 70 wird präsentiert.

1997
1999
Egro Serie 50

Egro kreiert die erste Version seiner Serie 50 Kaffeevollautomaten, die ursprünglich als Spirit konzipiert worden war.

1999
2002
NEW BRANCH OFFICE OPEN

Egro weiht seine deutsche Niederlassung in Weikersheim, in der Nähe von Stuttgart, ein.

2003
NEW BRANCH OFFICE OPEN

Eröffnung einer Repräsentanz in Hong Kong.

2005
PATENTED MILK SYSTEM

Egro patentiert ein Milchsystem mit automatischer Reinigungsaktion.

2006
RANCILIO ENTERS IN EGRO

Rancilio SpA beteiligt sich mit 25% an der Egro Coffee System AG.

2008
Two brands. One vision

Rancilio SpA wird Mehrheitsaktionär des Schweizer Unternehmens Egro Coffee System AG.

2009
Egro One keypad Top Milk XP

Die Egro One nach dem Design von Marco Bonetto ist der erste Kaffeevollautomat, der aus der neuen Zusammenarbeit der Forschungs- und Entwicklungsabteilungen von Egro und Rancilio hervorgeht.

2009
2010
OUR AWARDS

Auszeichnung der Egro One mit der Bronze-Medaille bei den Excellence in Design Awards.

2010
2011
EGRO ACQUISITION

Eröffnung des neuen Egro Suisse Hauptsitzes in Dottikon, Schweiz.
Egro LAB wird in der neuen Niederlassung in Dottikon, Schweiz, eingeweiht. Das Zentrum ist für das Design und die Entwicklung neuer Technologien für Egros Kaffeevollautomaten zuständig.

2011
2013
Egro Zero

Die Zero, ein von Marco Bonetto entworfener Kaffeevollautomat, geht in Produktion. Egros neues Milchsystem (NMS) kommt auf den Markt.

2013
2016
Egro BYO - Bring Your Own

Einführung des neuen Kaffeevollautomaten BYO (Bring Your Own). Er ermöglicht den Benutzern die Fernsteuerung der Maschine über Tablet oder Smartphone.

2016
2018
EGRO NEXT TOP MILK AND EGRO ZERO+

Einführung der Next. Sie ist der erste Kaffeevollautomat mit Touchscreen-Oberfläche mit Android-System, der in Zusammenarbeit mit mmdesign entwickelt wurde. Die Egro Zero+, eine Weiterentwicklung des 2013 eingeführten Modells, wird im gleichen Jahr auf den Markt gebracht.

2018
2019
EGRO SERVICE COMPETENCE CENTER

Einweihung des Egro Service Competence Centres in Dottikon (Schweizer Niederlassung). Ziel dieser neuen Abteilung des Egro LAB ist es, technisches Material zu entwickeln und zu pflegen sowie interne technische Schulungen für Egro-Produkte anzubieten.

2020
Egro Next Touch Coffee

Die Next Touch Coffee, der erste Kaffeevollautomat für Filterkaffee, kommt auf den Markt. Das für Egro Next entwickelte neue Milchsystem (NMS+) geht in Produktion.

DISCOVER THE DESIGNERS

2020
2021
OUR AWARDS

Egro Next Touch Coffee is selected by iF International Forum of Design as best product design of the year for iF Design Award.

2021
2010
Rancilio Group SpA

Gründung der Rancilio Group SpA und Ernennung von Giorgio Rancilio zum Präsidenten und CEO. Es beginnt ein Prozess, um die Handels- und Produktionsstrategien des Unternehmens zu vereinen. Auf den neuen Produktionslinien in Villastanza (Parabiago) startet die Produktion der Kaffeevollautomaten von Egro.

2010
2010
Photovoltaic system

Installation eines Photovoltaik-Systems auf dem Dach der Produktionsanlage.

2010
2010
Opening of the Officina Rancilio 1926 museum

Einweihung des Unternehmensmuseums Officina Rancilio 1926. Das Museum entsteht in der Via Galeazzi 22 in Parabiago, wo Roberto Rancilio im Jahr 1926 seine erste Werkstatt gründete.

2010
2010
OUR AWARDS

Auszeichnung der Egro One mit der Bronze-Medaille bei den Excellence in Design Awards.

2010
2011
EGRO ACQUISITION

Abschluss des Akquisitionsprozesses der Egro Coffee System AG. Rancilio erwirbt die volle Kontrolle über das Unternehmen.
Eröffnung des neuen Egro Suisse Hauptsitzes in Dottikon, Schweiz.

2011
2011
Rancilio Classe 9

Präsentation der neuen, von Marco Bonetto entworfenen Modelle – die Classe 9, die erste Rancilio Espressomaschine mit einem Mehrboilersystem, und die Classe 7 – zusammen mit der Kryo 65, einer professionellen Dosiermühle nach dem Design von Gianfranco Salvemini.

discover the designers

2011
2011
XCELSIUS

Rancilio LAB entwirft Xcelsius, eine revolutionäre Technologie, die in der Lage ist, das Wassertemperaturprofil während der Ausgabe zu gestalten. Das Xcelsius-Projekt basiert auf den Ergebnissen zweier Forschungsarbeiten, die von der Rancilio Group gefördert und von den Abteilungen der Lebensmittelwissenschaft und Technologie der Universitäten Mailand (Italien) und Girona (Spanien) durchgeführt wurden.

2012
EXTRACTION LAB

Einweihung des Extraction Lab, dem Labor, das dem Brühen von Kaffee gewidmet ist und vom Coffee Competence Team geleitet wird.

2012
2012
OUR AWARDS

Die Classe 9 USB Xcelsius gewinnt die Silber-Medaille bei der 25. Ausgabe des EID Award, der von der renommierten Zeitschrift „Appliance Design“ organisiert wird.

2012
2013
BEATS

Rancilio Group veröffentlicht seinen ersten Nachhaltigkeitsbericht, „Beats“.

2013
2013
A NEW BRANCH OFFICE OPEN

Eröffnung eine neuen Handelsniederlassung in Porto, Portugal.

2013
Rancilio Group becomes part of Ali Group

Rancilio Group tritt der Ali Group bei, einem der weltweit wichtigsten Unternehmen für Gastronomiegeräte.

2013
2013
Rancilio Classe 11

Weltpremiere der neuen Spitzenmaschine Rancilio Classe 11 – entworfen von Marco Bonetto – mit Xcelsius-Technologie. Die Mühle Kryo 65 ist auch in einer On-Demand-Version erhältlich.

2013
2013
EGRO ZERO

Die Zero, ein von Marco Bonetto entworfener Kaffeevollautomat, geht in Produktion. Egros neues Milchsystem (NMS) kommt auf den Markt.

2013
2014
OUR AWARDS

Die Classe 11 gewinnt bei den Excellence in Design Awards 2014 die Goldmedaille.

2014
2015
OUR AWARDS

Die Classe 11 gewinnt den Red Dot Award in der Kategorie Produktdesign. Sie ist die offizielle Espressomaschine im Finale der Italian Barista & Coffee Championship.

2015
2015
Rancilio and Egro production lines

Die Produktionslinien von Rancilio und Egro werden von einem Wagensystem auf ein Fließsystem umgestellt, was zu erheblichen Verbesserungen in Bezug auf Qualität sowie Prozess- und Kontrollleistung führt.

2015
2015
RANCILIO CLASSE 5 AND CLASSE 7

Der Designer Marco Bonetto überarbeitet die Classe 5 und die Classe 7.

2015
2016
Egro BYO - Bring Your Own

Einführung des neuen Kaffeevollautomaten BYO (Bring Your Own). Er ermöglicht den Benutzern die Fernsteuerung der Maschine über Tablet oder Smartphone.

2016
2017

In diesem Jahr kehrt Giorgio Rancilio als Präsident und CEO der Rancilio Group SpA ins Unternehmen zurück.

2017
A NEW BRANCH OFFICE OPEN

Die deutsche Niederlassung der Rancilio Group zieht von Weikersheim nach Frankfurt um.

2017
2017
A NEW BRANCH OFFICE OPEN

Eröffnung einer neuen Handelsniederlassung in Shanghai, China.

2018
RANCILIO SPECIALTY RS1

Die Rancilio Specialty RS1 kommt auf den Markt: Die erste Espressomaschine mit Brühgruppen aus Edelstahl, mit Mehrboilersystem und Advanced Temperature Profiling-Technologie. Design der RS1 in Zusammenarbeit mit MOMODESIGN.

discover the designers

2018
2018
Rancilio Silvia Balck

Um das zwanzigjährige Jubiläum der Rancilio Silvia, dem symbolträchtigen Produkt der Home Line, zu feiern, präsentiert das Unternehmen die Silvia Black, eine Sonderausgabe aus schwarz lackiertem Edelstahl.

2018
2018
NEW BRANCH OFFICES OPEN

Die Einweihung der neuen Niederlassung in Madrid stärkt die Präsenz der Gruppe auf der iberischen Halbinsel, auf der die Niederlassungen in Barcelona (Spanien), Porto und Lissabon (Portugal) bereits in Betrieb sind.

2018
EGRO NEXT TOP MILK AND EGRO ZERO+

Einführung der Next. Sie ist der erste Kaffeevollautomat mit Touchscreen-Oberfläche mit Android-System, der in Zusammenarbeit mit mmdesign entwickelt wurde. Die Egro Zero+, eine Weiterentwicklung des 2013 eingeführten Modells, wird im gleichen Jahr auf den Markt gebracht.

2018
2019
OUR AWARDS

Die Rancilio Specialty RS1 gewinnt die Silbermedaille bei den Product Innovation Awards 2019.
Die Rancilio Specialty RS1, die für den ADI Design Index 2019 ausgewählt wurde, gehört zu den Finalisten des Premio Compasso d’Oro.

2019
2019
Rancilio Group Company Garden

Einweihung des Company Garden im Hauptsitz der Rancilio Group. Jedes Jahr können über 1.000 kg Kaffeesatz, der zum Testen von Rancilio- und Egro-Produkten verwendet wird, in der Fabrik als Dünger recycelt werden.

2019
2019
A NEW CEO

Ruggero Ferrari wird neuer CEO der Rancilio Group SpA. Er ist der Nachfolger von Giorgio Rancilio, der weiter als Präsident der Gruppe tätig ist.

2019
2019
EGRO SERVICE COMPETENCE CENTRE

Einweihung des Egro Service Competence Centres in Dottikon (Schweizer Niederlassung). Ziel dieser neuen Abteilung des Egro LAB ist es, technisches Material zu entwickeln und zu pflegen sowie interne technische Schulungen für Egro-Produkte anzubieten.

2020
Renewable energy 100%

Dank der neuen Liefervereinbarung wird der Energiebedarf des Hauptsitzes der Rancilio Group zu 100% aus erneuerbaren Energien gedeckt, die durch das Herkunftsnachweissystem zertifiziert sind.

2020
2020
Egro Next Touch Coffee

Die Next Touch Coffee, der erste Kaffeevollautomat für Filterkaffee, kommt auf den Markt. Das für Egro Next entwickelte neue Milchsystem (NMS+) geht in Produktion.

discover the designers

2020
2020
NEW BRANCH OFFICES OPEN

Die Rancilio Group kündigt eine Geschäftspartnerschaft mit der Moffat Group in Australasien an: zwei neue Vertriebsbüros werden in Melbourne (Australien) und Auckland (Neuseeland) eröffnet.

2021
OUR AWARDS

Egro Next Touch Coffee is selected by iF International Forum of Design as best product design of the year for iF Design Award.

2021

Besuchen Sie das Museum Officina Rancilio 1926

Fotos, Patente und über sechzig Kaffeemaschinen, die von Rancilio im Zeitraum von 1927 bis 1980 hergestellt wurden.

 

MEHR ANSEHEN

Entdecken Sie die Welt dahinter

Die Rancilio Group vereint die Geschichten von vier Marken. Geschichten von Menschen, Intuitionen, unternehmerischen Träumen, technischen Innovationen, Designs und Patenten, die im Laufe der Jahre den Mythos eines internationalen Unternehmens für professionelle Kaffeemaschinen schufen.

Die Gründer

MEHR ANSEHEN

Die Designer

MEHR ANSEHEN

Erhalten Sie Hilfe zu unseren Produkten.

Nehmen Sie Kontakt mit unserem Support-Team auf.

Support page